Die ungewöhnliche Geschichte einer Opernsängerin auf der Cyclingworld - Cyclingworld Düsseldorf - Ausstellung für feinste Radkultur
Fahrradmesse,Ausstellung,Cyclingworld,Cyclingworld Düsseldorf,Düsseldorf,Messe,Fahrrad,Mountainbike,Rennrad,Urban Bike
16615
single,single-post,postid-16615,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,columns-3,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive
Til Capture

04 Jan Die ungewöhnliche Geschichte einer Opernsängerin auf der Cyclingworld

Das Start-Up: ROCKWELL – eine ungewöhnliche Geschichte

Während ihrer Schwangerschaft 2011 stand die am New Yorker Mannes College of Music und an der Yale University in den USA ausgebildete Opernsängerin Eva Vogel verzweifelt vor Regalen von Fahrradhelmen. Der Markt gab einfach nichts her, was dem ästhetischen Anspruch und Sicherheitsbedürfnis der sportbegeistern Mutter in spe genügte.

Rockwell Logo (1)

Mit der Vorstellung eines innovativen und optisch anspruchsvollen Helms machte sie sich auf den Weg zu Fahrradmessen. Aber auch dort konnten ihr Händler und Produzenten nicht weiter- helfen. Enttäuscht vom bestehenden Angebot und besessen von ihrer Idee, entschied sich Eva Vogel, die Entwicklung eines Fahrradhelms mit ihren hohen Ansprüchen selbst in die Hand zu nehmen. Aus der ersten Idee entstand so ein Konzept, das vollends überzeugte.

Zweieinhalb Jahre hat es gebraucht, um den Rockwell Helm zu entwickeln und während dieser Zeit modifizierte sich das Projekt von einem reinen Fahrradhelm zu einem multifunktionalen Sporthelm mit austauschbaren Inlays für unterschiedliche Sportarten. Die erste Serie des ROCKWELL Helms mit Fahrrad- und Ski-Inlays ist seit Anfang 2016 erhältlich.

Der ROCKWELL Helm vereint alles, wofür Eva Vogel mit ihrem Anspruch steht: Durch eine fle- xible Hardshell in organischer Flechtoptik blitzt ein modischer Stoff. Die flexible Dämpfungs- schicht basiert hierbei auf dem innovativen und neuartigen Einsatz von EPS Sicherheitstechno- logie.

 

Hier ein kleiner Vorgeschmack: